DHC-Logo

Dürkheimer HockeyClub 1921 e.V.

Historisches

DHC Fechten Historische Fechtgeräte

Fechten ist traditionell schon seit den 60er Jahren fest im DHC verankert.

Gefochten wurde früher in der Turnhalle der Valentin-Ostertag-Schule in Seebach. Danach war die heute nicht mehr existierende „Gockelsburg“ im Holzweg Treffpunkt, um das Training bei einem Schoppen ausklingen zu lassen.

Damals war Rosemarie Schäffer Abteilungsleiterin. Rosemarie war als Florett-Fechterin weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und maßgeblich an der Durchführung der Deutschen Senioren Meisterschaften in Bad Dürkheim durch den Süd-West-Deutschen Fechtverband beteiligt. Noch heute finden sie an jedem Wochenende nach Ostern in Bad Dürkheim statt!

Apropos Turniere: Bad Dürkheim war früher deutschlandweit für seine Fecht-Events bekannt. Mit dem „Jäger aus Kurpfalz“ fand jährlich nicht nur ein internationales Qualifikationsturnier im Herrenflorett statt, sondern auch die Herren-Degen-Fechter trafen sich zum „Goldenen Degen der Spielbank Bad Dürkheim“, einem internationalen hochklassischen Turnier. Bei letzterem wurde die „Endrunde“ im großen Saal des Kurhauses von Bad Dürkheim ausgetragen.

Rosemarie stand über 40 Jahre der Fechtabteilung vor, ehe sie 2007 durch Thorsten Rotthaus abgelöst wurde.

Thorsten engagierte sich sehr in der Jugendarbeit und war bis zu seinem Tod 2015 Motor und Mittelpunkt der Fechtabteilung. Trainierte er den Nachwuchs zunächst noch mit Horst Besch, konnte er mit Michael Burkhardt einen national und international sehr erfolgreichen und bekannten Degenfechter als Trainer gewinnen.

Nach Thorsten übernahm Matthias Schäfer 2016 das Amt des Abteilungsleiters und hat die Aufgaben 2017 in die Hände mehrerer Personen gelegt. In die Zeit von Matthias fällt die Verpflichtung von André Schmidt als weiteren Trainer neben Michael. André ist ebenfalls ein national und international sehr bekannter und erfolgreicher Degenfechter.

Diesen Beitrag empfehlen

Weitere interessante Artikel:

Weitere News